Anzeige
Lesenswert (4) Empfehlen

Artikel vom Donnerstag, 31. August 2017

Vor der zweiten Spielwoche der CHL-Gruppenphase

Mannheim macht Auftakt, München und dezimierte Grizzlys auswärts gefordert – SPORT1 zeigt deutsche Spiele live

Nach der 0:3-Auswärtsniederlage am vergangenen Sonntag treffen Matthias Plachta (weißes Trikot) und die Adler
aus Mannheim am heutigen Donnerstagabend in der
Champions Hockey League erneut auf den tschechischen Vertreter HC
Ocelari Trinec.
Foto: imago

Auch in dieser Woche sind die drei deutschen Teilnehmer an der CHL-Gruppenphase 2017/18 wieder auf internationaler Ebene gefordert: Es stehen die Rückspiele zu den beiden Auftaktspieltagen in der abgelaufenen Woche auf dem Programm.

Den Anfang machen dabei die Adler aus Mannheim, die am heutigen Donnerstagabend den HC Ocelari Trinec empfangen. Die Adler schafften zum CHL-Start am vergangenen Donnerstag einen 4:1-Überraschungserfolg beim amtierenden schwedischen Meister HV71 Jönköping, verloren drei Tage später allerdings mit 0:3 eben in Trinec. Eine weitere Niederlage gegen die Tschechen sollten sich die Kurpfälzer nun im Kampf um das Weiterkommen in der Gruppe D nicht erlauben. SPORT1 überträgt die Begegnung ab 19.25 Uhr live im Free-TV. Am Samstag haben die Adler dann HV71 zum Rückspiel zu Gast.

Der deutsche Meister EHC Red Bull München sowie Vizechampion Grizzlys Wolfsburg sind indes am Freitagabend auswärts gefordert: Die Roten Bullen, die sich mit zwei Dreiern aus den ersten beiden Partien eine gute Ausgangsposition für die übrige CHL-Gruppenphase geschaffen haben, wollen die Pflichtaufgabe KS Cracovia ein zweites Mal erfolgreich lösen (live ab 18.25 Uhr bei SPORT1+ und SPORT1.de), und die Grizzlys duellieren sich nach dem knappen 4:3-Heimsieg am vergangenen Freitag erneut mit dem HC 05 iClinic Banska Bystrica (live ab 17.55 Uhr im Free-TV bei SPORT1). Vor dem zweiten Vergleich mit dem amtierenden slowakischen Meister ist die Personalsituation bei den Wolfsburgern weiterhin angespannt: Robbie Bina, Jimmy Sharrow, Fabio Pfohl, Marcel Ohmann sowie Kapitän Tyler Haskins sind verletzt, und auch hinter Alex Roach sowie Kris Foucault steht noch ein Fragezeichen. "Jammern hilft aber nicht", sagt Grizzlys-Trainer Pavel Gross, dessen Mannschaft nach den ersten beiden CHL-Gruppenspielen drei Zähler auf ihrem Konto hat und damit in der Gruppe A noch voll im Rennen um den Achtelfinaleinzug is. "Wir haben genug sehr gute Spieler, und die werden an diesem Wochenende um jeden Punkt kämpfen."

Die Partien der zweiten CHL-Spielwoche in der Übersicht (4 Einträge)

      


Nach den beiden Spieltagen in dieser Woche pausiert die Champions Hockey League einen Monat lang, ehe in der ersten Oktoberhälfte die letzten beiden Spieltage der Gruppenphase stattfinden. Das Achtelfinale des Wettbewerbs beginnt dann am 31. Oktober.


Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
iPhone  
Android  
 

Das könnte Sie auch interessieren

DEL am Mittwoch

Köln siegt im rheinischen Derby gegen Krefeld mit 3:2 - Blair Jones trifft bei Comeback

Am Mittwochabend besiegten die Kölner Haie im Nachholspiel vom 19. Spieltag im rheinischen Derby die...

mehr dazu
Anzeige
Anzeige